Programminfos per e-mail ?
Bitte Adresse eintragen !

Mit freundlicher Unterstützung durch



 

 

 
 

Frühjahrsprogramm in Arbeit, fixe Termine s.u.
Demnächst - bzw nach und nach -
mehr.

 

 

Mi.17.1.2018

VMI - Night

 


Die VMI-Nights erfreuen sich nun bereits seit vielen Jahren großer
Beliebtheit. Die monatlich stattfindenden Konzerte und Jam-Sessions
mit Studierenden, Absolventen und Dozenten des VMI können zwischen
20:30 und 24:00 Uhr bei freiem Eintritt besucht werden.
Leitung der drei performenden Ensembles:
Konrad Schrenk
Sascha Lackner
Ernst Ritsch

VMI-Vienna Music Institute,
Privatkonservatorium mit Öffentlichkeitsrecht
Nobilegasse 23-25, 1150 Wien
www.vmi.at

 

 

Do.25.1.2018


DOPPELKONZERT/ - PRÄSENTATION:
DIDI + GUSTL
RAUMSCHIFF ENGELMAYR

 

Wir präsentieren mit einem Doppelkonzert zwei unbedingte "must have"-Scheiben,
die auf ROCK IS HELL erscheinen:


RAUMSCHIFF ENGELMAYR: "AM SCHÜTTEL"


Raumschiff Engelmayr, guitar, vocals

Seit gut 20 Jahren produziert Manfred Engelmayr Musik, die sich zwischen
Songwriting und Heavy Noise-Rock, zwischen Music Concrete und
Minimal-Techno abspielt. Aus diesem Projekt wurde bald die international
tourende Band „Bulbul“.
Für seine weiteren Solo-Ambitionen entwickelte Engelmayr über die Jahre ein
eigenständiges Konzept. Auf seinem Album „Am Schüttel“ verwendet Raumschiff
Engelmayr als einzigen Soundgenerator eine E-Gitarre, die er mit verschiedenen
Alltags-Gegenständen präpariert.
Aufgenommen live, ohne Sampling, Loops oder Overdub-Schichtungen produziert,
entfalten die zehn Stücke in ihrer Unmittelbarkeit und rohen Homogenität ein
erstaunlich umfangreiches Klangspektrum.
Am Schüttel..
- ist verspielt und experimentell
- ist durchdacht, exakt und hat Struktur
- groovt, treibt, scheppert und macht Sinn.
- Ist ein Grätzl in Wien 2, gelegen zwischen Vogelgezwitscher und Hauptverkehrsader,
Tennisplatzgestöhne und Plateauversteller, 40 und 120 dB, Wiese und Kanal, Cottage
und Gemeindebau. (ME)
http://raumschiff.klingt.org/epk.html

GUSTAFSSON/ KERN: MARVEL MOTOR


Mats Gustafsson, saxes
Didi Kern, drums


Mats Gustafsson mischt seit 25 Jahren mit seiner extrem körperlichen
Spielweise die skandinavische und internationale Free- Szene auf und
schaut auch dann und wann bei Noisern wie Merzbow oder Bands wie
Sonic Youth vorbei. Aktuelle Projekte sind etwa The Thing, Tarfala Trio,
Fire! und Großensembles wie das Nu-Orchestra, das Barry Guy New Orchestra
und das Fire Orchestra!
Den umtriebigen Didi Kern reisst es von einem Gig zum Nächsten, mit Philip
Quehenberger oder Bands wie Fuckhead, Bulbul, Mäuse, Broken Heart Collector,
Wipeout. Und wenn dazwischen Zeit ist, legt der gefragte DJ anderen eine auf,
eine Platte meistens.
Anlässlich einer Präsentation von Philip Schmickls formidabler Publikation
The Oral (Gespräche mit Musikern) im Jänner 2014 gab's im Eissalon Joanelli
das Premierenkonzert der beiden Unruhestifter, damals ebenfalls auf rockishell
erschienen. Jetzt wird nachgelegt.

Beginn 20h30 Eintritt: 15,-

 

 

Do.22.2.2018

GNIGLER - Plattenpräsentation

 



Jakob Gnigler, Tenorsax
Philipp Harnisch, Altosax
Alex Kranabetter, Trompete
Simon Frick, Geige
Judith Ferstl, Bass
Niki Dolp, Drums

Stilistisch nicht einordenbar, immens abwechslungsreich wie vielschichtig und
darüber hinaus auch noch instrumental erfrischend eigenwillig besetzt, macht die
Truppe rund um Jakob Gnigler auf eindrucksvolle Art vor, daß in der Ausrichtung
und Interpretation des Jazz nicht alles immer in Stein gemeißelt sein muss
und es sehr wohl immer noch möglich ist, von der üblichen Spur abzugehen.
Eine spannende und in aller Offenheit betriebene Zusammenführung der
unterschiedlichsten musikalischen Sprachen in ein lebendig-pulsierendes und
in buntesten Farben leuchtendes Ganzes. “ (music austria)

Das in Wien entstandene Sextett Gnigler ist in erster Linien eine Improvisationsband.
Trotzdem, und das ist der Grund warum es diese Band überhaupt gibt, bilden Kompositionen,
die nicht immer dem Jazz zuzuordnen sind, sondern eher in Richtung neue Musik gehen,
das Ausgangsmaterial der Improvisationen. Kompositionen, die als musikalische Studien
durchgehen können, und sich somit in eine gewisse musikalische Tradition des Jazz einreihen.
Die Musik von Gnigler streift die Experimentelle Musik. Dies Experimente werden aber alle
spielend umgesetzt, so dass nie der Verdacht von akademisierter Ernsthaftigkeit aufkommt,
sondern immer in einem konzentrierten, aber lockeren Rahmen bleibt.
Ein erster Tonträger - "Gnigler" - erschien 2014 bei Listen Closely. Die neue CD erscheint
jetzt bei col legno.
http://jakobgnigler.com/

Beginn 20h30 Eintritt 15,-

 

 

Mi.28.2.2018

VMI - Night

Mi.14.3.2018

CACTUS TRUCK feat. AVA MENDOZA (USA)

 

Cactus Truck
Cactus Truck
AvaFoto Petra Cvelbar

John Dikeman, saxophones
Jasper Stadhouders, bass
Onno Govaert, drums
featuring Ava Mendoza, guitar

http://www.doek.org/project/cactus-truck/

Beginn 20h30 Eintritt 18,-

 

 

Mi.21.3.2018

VMI - Night

Do.5.4.2018

LÖSCHEL/ SKREPEK/ ZROST

Mi.11.4.2018

VMI - Night

 

 

Archiv